TULA® - Trans-Urethrale Laserablation von rezidivierenden Blasentumoren


Die Möglichkeit, simultan zu vaporisieren und zu koagulieren, bietet eine einfache und sichere Methode mit minimalem Blutverlust. Das Laser-Verfahren kann ambulant unter lokaler Anästhesie oder sogar ohne Betäubung durchgeführt werden und bietet gegenüber dem bisherigen Standardverfahren den Vorteil, auf eine Vollnarkose verzichten zu können.

Nichtmuskelinvasive Blasentumore haben normalerweise eine hohe Rezidivrate, was zu mehreren Behandlungen führt. Ältere Patienten mit mehreren Erkrankungen sind nicht für eine konventionelle Behandlung unter Vollnarkose geeignet. TULA® DUAL bietet eine Technik mit flexibler Zystoskopie zur Behandlung von Blasentumoren unter Lokalanästhesie oder auch ohne Betäubung im ambulanten Bereich.